Saison 2012/2013

29.09.2012 (in Hoffenheim) VC Hoffenheim - TV Eppelheim               2:3

20.10.2012 (in Dossenheim) DJK Dossenheim - TV Eppelheim            3:0

03.11.2012 (Capri-Sonne) TV Eppelheim - ASC Feudenheim 2           0:3

03.11.2012 (Capri-Sonne) TV Eppelheim - Heidelberger TV 6             3:1

10.11.2012 (in Osterburken) SV Adelsheim - TV Eppelheim                 1:3

08.12.2012 (Pestalozzi-Halle HD) Heidelberger TV 5 - TV Eppelheim 3:0

15.12.2012 (Rhein-Neckar-Halle) TV Eppelheim - VfB Mosbach          0:3

15.12.2012 (Rhein-Neckar-Halle) TV Eppelheim - TV Eberbach 2        3:1

13.01.2013 (BGS, Feudenheim) ASC Feudenheim 2 - TV Eppelheim   3:0

19.01.2013 (E.-Knoll-Halle) TV Eppelheim -VC Hoffenheim                 1:3

19.01.2013 (E.-Knoll-Halle) TV Eppelheim - DJK Dossenheim              0:3

02.02.2013 (Pestalozzi-Halle, HD) HTV/USC 6 - TV Eppelheim            3:0

23.02.2013 (in Eberbach) TV Eberbach 2 - TV Eppelheim                      3:1

09.03.2013 (E.-Knoll-Halle) TV Eppelheim - HTV/USC Heidelberg 5  1:3

09.03.2013 (E.-Knoll-Halle) TV Eppelheim - SV Adelsheim                   3:0

23.03.2013 (in Mosbach) VfB Mosbach-TV Eppelheim                           3:2


Abschluss-Tabelle:


Platz Team Spiele Punkte Sätze Bälle
1 DJK Dossenheim 16 30:2 47:8 1327:1073
2 VFB Mosbach 16 30:2 45:15 1378:1172
3 ASC Feudenheim 2 16 20:12 35:21 1299:1137
4 HTV/USC Heidelberg 5 16 16:16 30:29 1297:1255
5 HTV/USC Heidelberg 6 16 14:18 26:31 1233:1263
6 VC Hoffenheim 16 10:22 24:36 1240:1319
7 TV Eppelheim 16 10:22 20:38 1244:1249
8 TV Eberbach 2 16 10:22 19:38 1071:1325
9 SV Adelsheim 16 4:28 16:46 1127:1423


 


 

Klassenerhalt in letzter Sekunde

23.03.2013 

Herren in der S-Bahn: Dass Auswärtsspiele mit weiter Anreise nicht unangenehm sein müssen, sondern zu einer fröhlichen teambildenden Unternehmung werden können, wurde ein weiteres Mal bestätigt. Es laufen Planungen, demnächst auch ohne Spieltag mit dem Team S-Bahn zu fahren.

Mosbach (Baden) hieß der heutige Zielbahnhof. Von der starken Mosbacher Mannschaft, die in der gesamten Saison nur ein Spiel verloren hat, wurden wir in der Hinrunde in eigener Halle klar besiegt. Heute musste unbedingt mindestens ein Satzgewinn her, um die Klasse zu halten.

"Klassenerhalt unerreichbar - Eppler Mannschaft versackt auf dem Weg zur Halle": So oder so ähnlich hätte der Titel des heutigen Berichtes auch lauten können. Doch am Eingang der "Bier-Akademie" in der Mosbacher Fußgängerzone sorgte in letzter Sekunde ein Warsteiner-Schild dafür, dass wir den Weg zur Halle fortsetzen.

Gute Aufschläge der Mosbacher Volleyballer bereiteten uns heute weniger Probleme als im Hinspiel. Dennoch liefen wir im ersten Satz lange einem konstanten 3-Punkte-Rückstand hinterher, bis wir zum 17:17 ausgleichen konnten.

Richtig spannend wurde es gegen Ende des Satzes, es gab Satzbälle für beide Teams.

Üblicherweise haben wir solche Sätze in dieser Saison verloren; heute jedoch konnten wir uns den vielumjubelten 27:25-Satzgewinn erkämpfen.

Der Klassenerhalt war damit erreicht und wir konnten in der Folge befreit und mit guter Laune aufspielen. Es entwickelte sich ein schönes Volleyballspiel auf gutem Niveau.

Die Sätze 2 und 3 gingen an Mosbach, im vierten Satz schafften wir noch einmal die Wende und gewannen 25:20.

Mit 6:2-Führung starteten wir in den Tie-Break. Leider wurde diese Führung durch starke Angriffe der Mosbacher sowie ein paar Unkonzentriertheiten schnell wieder verspielt.

Der dienstälteste Mosbacher Spieler wurde beim Spielstand von 13:11 für Mosbach unter Applaus beider Mannschaften ausgewechselt und nach über 30 Jahren Volleyball-Karriere in den sportlichen Ruhestand verabschiedet.

Der Vollständigkeit halber erwähnen wir noch, dass Mosbach den Tie-Break mit 15:11 und das Spiel gewann.

Ein bißchen wie ein Sieg fühlte sich diese Niederlage für uns dennoch an.

"Ihr seid korrekt, ALTA!": Ja, auch die Rückfahrt in der S-Bahn war lustig, auch (oder obwohl) wir Bekanntschaft mit dem Odenwälder Nachwuchs machten.

In der Abschlusstabelle der Bezirksliga 1 stehen die Eppelheimer Herren damit auf Platz 7 und werden auch in der Saison 2013/2014 wieder in der Bezirksliga antreten dürfen.

Herren kurz vor dem Abstieg

09.03.2013

Die Herren starteten gegen den HTV V mit einem Satzgewinn, konnten in der Folge im Angriff aber zu wenig Druck entwickeln und bissen sich an der überragenden Feldabwehr des HTV die Zähne aus. Am Ende ging das Spiel nach vier knappen Sätzen nicht unverdient an die hochmotivierten und leidenschaftlich kämpfenden Heidelberger. Somit wurde die zweite Partie des Tages zum Duell Letzter gegen Vorletzer. Die Eppelheimer Herren hatten große Lust auf das Spiel; jedoch leider verletzte sich ein Adelsheimer Spieler beim Aufwärmen, sodass Adelsheim keine komplette Mannschaft stellen konnte. Das Spiel wurde in der Folge am grünen Tisch mit 3:0 für die Hausherren gewertet (die viel lieber gespielt hätten und denen nach langer Durststrecke ein Sieg auf diese Weise auch keinen Spaß macht).

Trotz des "Sieges" im Kellerduell stehen die Herren damit weiterhin fest auf einem Abstiegsplatz. Eine winzige Chance bleibt noch: Mit einem guten Ergebnis beim Tabellenführer in Mosbach am 23.3 und bei entsprechendem Ausgang der Spiele der Konkurrenten aus Hoffenheim, Eberbach und Heidelberg, die bereits am 16.3. aufeinandertreffen, könnte der Klassenerhalt noch erreicht werden. Es wäre nicht das erste Mal, dass eine Eppelheimer Mannschaft aus dem Nichts am letzten Spieltag von den hinteren Rängen aus einen Tabellenführer stürzt. Wir dürfen also gespannt sein und freuen uns über alle, die uns in dieser Saison ein letztes Mal die Daumen drücken. 

Doppelter Heimspieltag

08.03.2013

Nach langer Zeit wird von den Volleyballern die Rhein Neckar Halle mal wieder als Spielort besucht. Um die komplette Halle zu nutzen werden sowohl die Damen als auch die Herren den Heimspieltag dort austragen. Nur wenige der noch Aktiven erinnern sich an das letzte Heimspiele in der RNH.

Die Damen des TVE begrüßen den Tabellenführer SG Ketsch Brühl und HTV 3.

Für die Herren geht es um wichtige Punkte um sich vor beiden Gästeteams, die momentan noch die Herren flankieren, in der Tabelle zu platzieren,

Damen mit Doppelsieg, Herren unterliegen in Eberbach

23.02.2013:

Mit zwei Siegen gegen Leimen und Hoffenheim feierten die Damen einen perfekten Heimspieltag und können nun wieder ein Auge in Richtung Tabellenplatz 2 werfen.

Nach der fünften Niederlage im fünften Rückrundenspiel sind die Herren inzwischen auf einem Abstiegsplatz angekommen.

Niederlage beim HTV VI

02.02.2013

Die Rückrunde läuft für die Herrenmannschaft weiter nicht gut. Im vierten Spiel im Jahr 2013 gab es die vierte Niederlage. Nachdem es Mitte der Hinrunde niemand mehr für möglich gehalten hätte, dass wir noch etwas mit dem Abstiegskampf zu tun bekommen, muss nun leider doch langsam der Blick auf das untere Drittel der Tabelle gerichtet werden. Das Fazit ist einfach: Es muss endlich mal wieder ein Sieg her, am besten gleich in 3 Wochen (Sa. 23.2.) in Eberbach.

 

Herren auf Platz 2 beim Vorbereitungsturnier

12./13.01.2013

Zum dritten Mal in Folge begrüßten die Eppelheimer Herren das neue Sportjahr beim Rückrunden-Vorbereitungsturnier in Mörfelden. Wie bereits gewohnt reiste man mit genau 6 Spielern in die gewohnt kühle Sporthalle. Nach Siegen gegen TG Zeilsheim (2:0), TSV Rot-Weiß Auerbach (2:1) und SSG Langen (2:0) stand uns im Finale der Bezirksoberligist VC Oder-Roden gegenüber. Gegen einen starken Gegner verloren wir den ersten Satz deutlich, hielten im zweiten jedoch vor allem mit überragender Blockarbeit dagegen und gewannen diesen Satz verdient. Der anschließende Tie-Break begann für uns mit einem 3:9-Rückstand, doch auch hier kamen wir zurück und konnten den Rückstand aufholen. Nach zwischenzeitlicher Führung mussten wir uns am Ende allerdings denkbar knapp mit 2 Ballpunkten Unterschied geschlagen geben.

Der zweite Platz beim Turnier ist ein schöner sportlicher Erfolg; was heute allerdings im Vordergrund stand war die Erkenntnis, dass wir auf dem Volleyballfeld nach wie vor richtig viel Spaß haben können und dass wir - wenn wir Spaß haben - auch richtig gut spielen können.

 

Am Sonntag (13.01.) begann die Rückrunde für die Herren mit dem Auswärtsspiel in Feudenheim, welches leider 0:3 verloren wurde.

Besser machten es die Damen, die zeitgleich ihr Spiel gegen die junge Mannschaft der KuSG Leimen klar mit 3:0 gewinnen konnten.

 

Niederlage gegen Tabellenführer, Sieg gegen Schlusslicht

15.12.2012:

Druckvolle Aufschläge und präzise Angriffe des bislang ungeschlagenen Tabellenführers VFB Mosbach stellten uns ein ums andere Mal vor große Probleme und zwangen uns zu vielen Fehlern. Obwohl wir streckenweise gut mitspielten, ging das Spiel letztendlich klar und verdient an Mosbach. - An dieser Stelle Gratulation an den VFB Mosbach zur souveränen Herbstmeisterschaft.

Nach der Niederlage gegen den Tabellenführer stand uns im zweiten Spiel des Tages der Tabellenneunte aus Eberbach gegenüber. Von vornherein war klar, dass dies ein völlig anderes Spiel sein würde, auf einmal mussten wir das Spiel machen. Dies gelang uns im ersten Satz hervorragend und wir gewannen trotz 4 Aufschlagfehlern souverän mit 25:10. Im zweiten Satz jedoch wurde die Stimmung weihnachtlich und der TV Eppelheim verteilte zahlreiche Geschenke, die den Eberbachern den Satz-Gewinn ermöglichten. Obwohl wir den Gegner selbst aufgebaut und richtig stark gemacht hatten, dominierten wir den dritten und vierten Satz erneut und fuhren einen - wennauch glanzlosen - verdienten Sieg ein. 

Niederlage in Heidelberg

"Eppelheim kann ein guter Tag an den Tag legen oder auch einen schlechten Tag haben." So war es bereits eine Woche vor dem heutigen Spiel auf der Homepage des Gegners (www.htvvolleyball.de) zu lesen. Und genau so kam es.

Im Detail: Eine urlaubsbedingt und durch berufliche Verpflichtungen verdünnte Eppelheimer Mannschaft wurde durch "unerklärliche Schmerzen im Hüftbereich", spontan ausgefallene Babysitter, sowie eine spontan auftretende Hodentorsion weiter ausgedünnt. Auch langes intensives Durchforsten des Vereinsarchivs brachte leider keinen Spielerpass unseren Münchener Gastes hervor, wohl aber den schon etwas angestaubten von Ralf, der tatsächlich erschien und sich anschließend (nach Meinung des Artikelschreibers) zum besten Mann auf dem Feld entwickelte.

Gegen die alten Herren des HTV, die sich zuvor mit letzter Kraft zu einem Sieg im vereinsinternen Duell gegen die eigene sechste Mannschaft gekämpft hatten, reichte eine heute insgesamt indiskutable Mannschafts-Leistung allerdings leider nicht zu einem Satzgewinn.

 

TOP ODER ZWAP? - Herren beim Wochenendausflug

10.11.2012:

Zu für einen Samstagsspieltag ungewohnt früher Stunde versammelte sich die Herren-Mannschaft am Hauptbahnhof, um mit der S-Bahn die weite Anfahrt nach Osterburken zum Spiel gegen SV Adelsheim anzutreten.

Ausgestattet mit Frage-Karten, die Grundlage für angeregte Diskussionen legten, sowie kalten isotonischen Sportgetränken wurde die 90-minütige Bahnfahrt allerdings sehr kurzweilig. Mit guter Stimmung wurde dann noch ein Cafe in Osterburken gestürmt, um sich mit warmen Getränken und Kuchen für den Fußmarsch zur GTO Osterburkcn zu stärken, wo das Spiel stattfinden sollte. Nach einem Gewaltmarsch durch diverse Schulhöfe und Gänge des verwinkelten, riesigen Schulkomplexes fand man schließlich doch noch die anvisierte Sporthalle. Das Volleyballspiel an sich war dann im Vergleich zur Gesamtdauer des heutigen Ausfluges sehr kurz und wurde mit 3:1 gewonnen. Nach widerum kurzweiliger Heimreise per Bahn kamen wir nach einem langen schönen Tag zu später Stunde in Heidelberg an und ließen einen gelungenen Tag beim Italiener ausklingen.

Der Unmut über die weiten Auswärtsfahrten in dieser Saison ist längst verflogen: Wir freuen uns auf die anstehenden S-Bahn-Fahrten nach Eberbach und Mosbach Anfang 2013!

Mit 6:4 Punkten und 9:10 Sätzen (!) stehen wir momentan auf dem vierten Tabellenplatz.

 

Sieg und Niederlage am Heimspieltag

3.11.2012

Zum ersten Heimspieltag der Saison begrüßten wir zunächst die Mannschaft vom ASC Feudenheim 2. Bei Feudenheim waren die beiden Leistungsträger, die in der letzten Saison das Spiel prägten, nicht mehr dabei. Leider agierten auch wir oft zu onkonzentriert, so dass am Ende eines insgesamt schwachen Spieles eine 0:3-Niederlage (-19, -21, -21) stand.

Der zweite Gegner war die bisher ungeschlagene Mannschaft vom Heidelberger TV 6. Die Heidelberger boten im ersten Satz ein variables, druckvolles Spiel und sicherten sich den ersten Satz verdient mit 20:25. Im Vergleich zum ersten Spiel waren wir nun allerdings endlich aufgewacht und hielten dagegen. Mit zunehmend besserer Leistung unsererseits stieg auch die Stimmung und wir fanden Spaß am Spiel. Die zwei folgenden Sätze auf gutem sportlichen Niveau gewannen wir mit 25:20 und 25:14. Im vierten Satz klappte bei uns streckenweise alles und die recht junge Mannschaft des HTV, die bisher konzentriertes starkes Volleyball gespielt hatte, wurde zunehmend nervöser und steuerte einige Eigenfehler bei, sodass wir auch diesen Satz (trotz einer kurzen Schwächephase mit 5 Punktverlusten in Folge) deutlich mit 25:12 gewinnen konnten. 

Lustloser Auftritt in Dossenheim

20.10.2012:

In der letzten Saison waren die Spiele gegen Dossenheim spannende Partien auf gutem Niveau, die wir beide unglücklich mit 2:3 verloren. Vom Wunsch nach Revanche war heute allerdings wenig zu spüren. Motivation konnte von unseren Zuschauern nicht nachgewiesen werden. Volleyball schien uns keinen Spaß zu machen. - Das einzige, was ab und zu für eine Regung auf dem Feld (manchmal durchaus auch für allgemeine Belustigung) sorgte, waren die recht individuellen Regelauslegungen des Hoffenheimer Schiedsgerichtes. 

Insgesamt sehr schade, da auch Dossenheim keinen guten Tag hatte und spielerisch viel Luft nach oben ließ. Die mittelmäßige Leistung reichte Dossenheim jedoch zu einem letzlich klaren 3:0-Erfolg  (25:21, 26:24, 25:21) gegen uns.

Flach gespielt und knapp gewonnen

29.09.2012, die Eindrücke vom Spiel in Hoffenheim in Stichpunkten

 

- Mit der S-Bahn zum Auswärtsspiel zu fahren ist immer wieder eine schöne Abwechslung. 

- Die Musik in Hoffenheim war gut. Zitat des ersten anwesenden Spielers: „Erst kamen die Hosen, dann Green Day, dann kam Hells Bells, dann kam Holger“.

- Die größte Herausforderung des Tages bestand darin, den Ball durch den schmalen Spalt zwischen Netzoberkante und Decke der „Halle“ ("Streichholzschachtel" träfe es besser) hindurchzuzwängen.

- Blindes Verständnis auf dem Feld war im ersten Satz gefragt. Durch die schräg einfallende Nachmittagssonne sah man auf unserer Feldhälfte quasi nichts. Dennoch wurde der erste Satz knapp gewonnen.

- Der Fairnesspreis des Tages geht an die Volleyballer des VC Hoffenheim, die nach dem Seitenwechsel in der Satzpause auf Ihrer Seite der Halle die Jalousien herunterließen. Der zweite Satz ging anschließend verloren, obwohl auf eindringliche Nachfrage hin auch eine Jalousie auf der Eppelheimer Feldhälfte heruntergelassen wurde.

- Die Pause nach dem zweiten Satz erlaubte es den erhitzten Gemütern, sich wieder etwas zu beruhigen, und so ging der dritte Satz dann auch klar an Eppelheim.

- Ein typischer TVE-Satz war der 4te. Nach 3:1 Führung bis zum 3:12 Rückstand geschlafen, um später doch wieder 21:17 zu führen. Ach ja: Wenn wir den Satz am Ende gewonnen hätten, wäre er nicht „typisch“.

- Einen spontanen Szenenapplaus gab es von unserem Team für den schönen Sonnenuntergang, den man von der Halle aus beobachten konnte, während die hochmotivierten Hoffenheimer mit dem guten Heidelberger Schiedsgericht diskutierten.

- Den Pfiff des Tages gab es Anfang des fünften Satzes, als der erste Schiedsrichter, der bisher recht eigenwillige Volleyballtechniken auf beiden Seiten gleichmäßig geduldet hatte, ausgerechnet unserem Oberschiedsrichter einen gepritschten Ball (nicht ganz zu Unrecht) als unsauber abpfiff.

Unangenehmer Brandgeruch machte sich zeitweise in der Halle breit. Kausale Zusammenhänge zum hochroten Kopf des eben erwähnten Spielers konnten jedoch nicht eindeutig nachgewiesen werden.

- Ein Novum in 30 Jahren Volleyball-Erfahrung gab es für unseren Abteilungsleiter, als er einen Tennisaufschlag an die Decke der „Halle“ spielte. Spielstand im Tie-Break in diesem Augenblick 9:9.

- Den Motivationssspruch des Tages gab es in der Auszeit im 5.Satz bei 12:10 Führung. „Jungs bleibt ruhig! Wir sind hier die routinierten alten Säcke!“

Der meistgesprochene Satz des Tages kam von unserer Trainerin und lautete „Spielt NICHT auf den Achter!!!!“ Da wir selbstverständlich immer tun, was unsere Trainerin sagt, ging (wie unzählige Angaben und Angriffe zuvor) die Angabe beim Matchball genau auf die Arme des Spielers mit der Nummer 8. Offenbar hatten wir ihn aber inzwischen so oft angespielt, dass er müde war und diese Angabe nicht annehmen konnte.

- Die schönste SMS des Tages hatte den Inhalt "Na, das war doch mal wieder ein typischer TVE-Sieg. Mal ganz ehrlich, irgendwie hat's doch was, oder?"

 

14.09.2012

2 Wochen vor Rundenbeginn begrüßten die Herren die Mannschaft der TG Laudenbach (Bezirksklasse) zu einem spontan verabredeten Testspiel. 

Dass bei uns der ein oder andere lange keinen Ball in der Hand hatte, war zu Beginn vor allem in der Annahme deutlich sichtbar und die ersten beiden Sätze gingen knapp an Laudenbach. Im Laufe der Zeit kamen wir etwas besser ins Spiel, auch weil Laudenbach viel ausprobierte und nicht mehr mit der besten Formation auf dem Feld stand, und wir konnten die Sätze 3 und 4 klar gewinnen. Den anschließenden Tie-Break entschied Laudenbach (wieder in Top-Aufstellung) für sich. Das Ergebnis war heute jedoch zweitrangig: Alle 8 anwesenden Spieler konnten ausgiebig eingesetzt werden und nach der langen Hallen-Pause Spielpraxis sammeln.

 

Nochmals vielen Dank an die sympathische Truppe der TG Laudenbach für das spontan organisierte Spiel und viel Erfolg für den Saisonstart in der Bezirksklasse!!!

07.07.2012

Vorläufiger Spielpan online.

Erste Infos zur Saison 2012/2013

06.06.2012:

Soeben hat der NVV die vorläufige Staffeleinteilung für die Saison 2012/2013 bekannt gegeben. Wir spielen in der Bezirskliga 1 gegen

 

DJK Dossenheim (nach Niederlage im Relegationsspiel gegen TG Sandhausen 1)

VfB Mosbach
SV Adelsheim
TV Eberbach 2

ASC Feudenheim 2

HTV/USC Heidelberg 5

HTV/USC Heidelberg 6

VC Hoffenheim 

 

nächste Spiele:

20.10.

HTV 3 - Herren

Damen - Mannheim 3

Damen - Vogelstang

 

 

letzte Spiele:

 

13.10.

Heidelberger TV 5-Herren 3:0

Heidelberger TV 3-Damen 3:1

 

6.10.

DJK Dossenheim-Damen  1:3

  

Die Beachwettervorhersage...

WetterOnline
Das Wetter für
Eppelheim
Mehr auf wetteronline.de