Spielplan Bezirksliga 2 2011/2012

1.Spieltag:

01.10.2011 TV Eppelheim - TV Liedolsheim 1               3:1

01.10.2011 TV Eppelheim - HTV/USC Heidelberg 5    0:3

01.10.2011 DJK Dossenheim - TV Liedolsheim 2         3:1

01.10.2011 DJK Dossenheim - ASC Feudenheim 2     3:2

02.10.2011 VSG Käfertal 5 - TG Sandhausen 2             3:0

02.10.2011 VSG Käfertal 5 - TV Forst 2                            3:0

 

2. Spieltag:

08.10.2011 ASC Feudenheim 2 - TV Liedolsheim 2      3:0

08.10.2011 ASC Feudenheim 2 - TV Eppelheim            3:1

08.10.2011 TG Sandhausen 2 - DJK Dossenheim        1:3

08.10.2011 TG Sandhausen 2 - TV Forst 2                      2:3

12.11.2011 HTV/USC Heidelberg 5 - TV Liedolsheim 1 3:1

12.11.2011 HTV/USC Heidelberg 5 - VSG Käfertal 5     1:3

 

3. Spieltag:

22.10.2011 TV Forst 2 - TV Eppelheim                           0:3

22.10.2011 TV Forst 2 - HTV/USC Heidelberg 5          0:3

23.10.2011 TV Liedolsheim 2 - TG Sandhausen 2      0:3

23.10.2011 TV Liedolsheim 2 - VSG Käfertal 5            2:3

23.10.2011 TV Liedolsheim 1 - DJK Dossenheim       1:3

23.10.2011 TV Liedolsheim 1 - ASC Feudenheim 2   1:3

 

4. Spieltag:

05.11.2011 VSG Käfertal 5 - DJK Dossenheim                  3:0

05.11.2011 VSG Käfertal 5 - ASC Feudenheim 2              3:1

06.11.2011 TG Sandhausen 2 - HTV/USC Heidelberg 5 1:3

06.11.2011 TG Sandhausen 2 - TV Liedolsheim 1            3:1

06.11.2011 TV Liedolsheim 2 - TV Forst 2                           3:1

06.11.2011 TV Liedolsheim 2 - TV Eppelheim                   3:2

 

5. Spieltag:

26.11.2011 ASC Feudenheim 2 - TG Sandhausen 2        3:1

26.11.2011 ASC Feudenheim 2 - TV Forst 2                      3:0

26.11.2011 DJK Dossenheim - TV Eppelheim                   3:2

26.11.2011 DJK Dossenheim - HTV/USC Heidelberg 5  1:3

03.12.2011 TV Liedolsheim 1 - TV Liedolsheim 2             3:2

03.12.2011 TV Liedolsheim 1 - VSG Käfertal 5                  0:3

 

6. Spieltag:

10.12.2011 HTV/USC Heidelberg 5 - ASC Feudenheim 2  3:2

10.12.2011 HTV/USC Heidelberg 5 - TV Liedolsheim 2      2:3

10.12.2011 TV Forst 2 - TV Liedolsheim 1                              1:3

10.12.2011 TV Forst 2 - DJK Dossenheim                              0:3

11.12.2011 TV Eppelheim - TG Sandhausen 2                     3:2

11.12.2011 TV Eppelheim - VSG Käfertal 5                            1:3

 

7. Spieltag:

21.01.2012 TV Eppelheim - TV Forst 2                         3:2

21.01.2012 TV Eppelheim - ASC Feudenheim 2        3:0

21.01.2012 VSG Käfertal 5 - TV Liedolsheim 2           3:1

21.01.2012 VSG Käfertal 5 - HTV/USC Heidelberg 5 3:0 

21.01.2012 DJK Dossenheim - TG Sandhausen 2     3:0

21.01.2012 DJK Dossenheim - TV Liedolsheim 1      3:1

 

8. Spieltag:

28.01.2012 ASC Feudenheim 2 - TV Liedolsheim 1   3:1

28.01.2012 ASC Feudenheim 2 - DJK Dossenheim   1:3

28.01.2012 HTV/USC Heidelberg 5 - TV Eppelheim  2:3

28.01.2012 HTV/USC Heidelberg 5 - TV Forst 2         1:3

29.01.2012 TG Sandhausen 2 - TV Liedolsheim 2     3:0

29.01.2012 TG Sandhausen 2 - VSG Käfertal 5         0:3

 

9. Spieltag:

11.02.2012 TV Forst 2 -TG Sandhausen                             3:1

11.02.2012 TV Forst 2 - VSG Käfertal 5                               0:3

12.02.2012 TV Liedolsheim 2 - ASC Feudenheim 2        1:3

12.02.2012 TV Liedolsheim 2 - DJK Dossenheim             0:3

12.02.2012 TV Liedolsheim 1 - HTV/USC Heidelberg 5  3:0

12.02.2012 TV Liedolsheim 1 - TV Eppelheim                   3:1

 

10. Spieltag:

26.02.2012 TG Sandhausen 2 - ASC Feudenheim 2        0:3

26.02.2012 TG Sandhausen 2 - TV Eppelheim                  0:3

26.02.2012 DJK Dossenheim - VSG Käfertal 5                  1:3

26.02.2012 DJK Dossenheim - TV Forst 2                           3:0

03.03.2012 TV Liedolsheim 2 - TV Liedolsheim 1              2:3

03.03.2012 TV Liedolsheim 2 - HTV/USC Heidelberg 5   3:1

 

11. Spieltag:

10.03.2012 TV Eppelheim - DJK Dossenheim                     2:3

10.03.2012 TV Eppelheim - TV Liedolsheim 2                     2:3

10.03.2012 ASC Feudenheim 2 - HTV/USC Heidelberg 5 3:1

10.03.2012 ASC Feudenheim 2 - VSG Käfertal 5                 0:3

11.03.2012 TV Liedolsheim 1 - TV Forst 2                             3:1 

11.03.2012 TV Liedolsheim 1 - TG Sandhausen 2              3:1               

 

12. Spieltag:

24.03.2012 HTV/USC Heidelberg 5 - TG Sandhausen 2      3:0

24.03.2012 HTV/USC Heidelberg 5 - DJK Dossenheim       0:3

24.03.2012 VSG Käfertal 5 - TV Liedolsheim 1                     1:3

24.03.2012 VSG Käfertal 5 - TV Eppelheim                           3:1

24.03.2012 TV Forst 2 - TV Liedolsheim 2                            1:3

24.03.2012 TV Forst 2 - ASC Feudenheim 2                          3:1


 


 

 

 

Spiele TVE:

01.10.2011 TV Eppelheim - TV Liedolsheim 1            3:2

01.10.2011 TV Eppelheim - HTV/USC Heidelberg 5 0:3

08.10.2011 ASC Feudenheim 2 - TV Eppelheim        3:1

22.10.2011 TV Forst 2 - TV Eppelheim                         0:3

06.11.2011 TV Liedolsheim 2 - TV Eppelheim            3:2

26.11.2011 DJK Dossenheim - TV Eppelheim            3:2

11.12.2011 TV Eppelheim - TG Sandhausen 2           3:2

11.12.2011 TV Eppelheim - VSG Käfertal 5                 1:3

21.01.2012 TV Eppelheim - TV Forst 2                         3:2

21.01.2012 TV Eppelheim - ASC Feudenheim 2        3:0

28.01.2012 HTV/USC Heidelberg 5 - TV Eppelheim 2:3

12.02.2012 TV Liedolsheim 1 - TV Eppelheim           3:1

26.02.2012 TG Sandhausen 2 - TV Eppelheim           0:3

10.03.2012 TV Eppelheim - DJK Dossenheim            2:3

10.03.2012 TV Eppelheim - TV Liedolsheim 2           2:3

24.03.2012 TV Eppelheim - VSG Käfertal 5                1:3

 

 

Abschluss-Tabelle:

1 VSG Mannheim DJK/MVC 5 16 30: 2 46:11 1349:1061
2 DJK Dossenheim 16 26: 6 41:20 1417:1255
3 ASC Feudenheim 2 16 18:14 34:27 1354:1220
4 TV Liedolsheim 1 16 16:16 32:33 1394:1392
5 TV Eppelheim 16 14:18 33:35 1422:1433
6 HTV/USC Heidelberg 5 16 14:18 29:32 1313:1328
7 TV Liedolsheim 2 16 12:20 27:39 1350:1479
8 TV Forst 2 16  8:24 18:41 1104:1373
9 TG Sandhausen 2 16  6:26 18:40 1135:1297

 

 


Saisonabschluss gegen den Meister

24.03.2012:

TV Eppelheim - VSG Käfertal 5                1:3

Zum Abschluss der Saison ging es zum Spitzenreiter und bereits feststehenden Meister VSG Mannheim Käfertal 5. Trotz strahlenden Sonnenscheins fanden sich an diesem Nachmittag 10 Spieler zusammen, um sich in die nur wenige Kilometer entfernte Lilli-Gräber-Halle zu begeben. Dank der Handball-Löwen, die Hallenkapazität in Mannheim brauchten (RNH steht ja nicht mehr zur Verfügung), wanderten einige Volleyballvereine.

Vom ersten Satz lässt sich schnell berichten: Die Annahme stimmte, die Angaben waren auch in Ordnung und der Block stand häufig richtig. So konnte man mit 13:5 starten, was doch eher ungewöhnlich für den TVE ist. Nun kam eine Schwächephase. Vor lauter Aufregung und Experimentierfreude stand es plötzlich nur noch 14:10. Eine Auszeit brachte die nötige Ruhe, sodass es kurz vor Ende des Satzes 22:12 und das Endergebnis 25:15 stand.

Nun im zweiten Satz ein etwas anderes Bild. Ein glatter 6:0 Rückstand bedeutete, dass man den ganzen Satz hinterherrennen durfte. Interessant wurde es nochmal beim Stand von 13:16, aber näher kam man nicht mehr heran, sodass der Satz zu 19 abgegeben werden musste.

Im dritten sah es anfangs besser aus. Man konnte einen 3:0 Start hinlegen. Leider musste man in der Satzmitte beim Stand von 11:11 eine Pause einlegen, sodass man über 12:15 und 14:23 leider diesen Satz hergeben musste.

Nun fehlten für einen siegreichen Spieltag also noch 2 Sätze. Doch leider gab es einen vergleichbaren Fehlstart wie in Satz 2. Ein 0:5 ließ recht schnell alle Hoffnungen auf eine Verlängerung schwinden. 8:14 und 11:19 sind deutliche Ergebnisse. Zwischendurch ist ein Käfertaler Auswechselspieler ausversehen in die Wechselzone gelaufen, sodass ein Wechsel durchgeführt werden musste und nach einem gespielten Punkt der Rückwechsel erfolgte. Ansonsten kann man sagen bei 13:21 sollte nicht mehr viel schief gehen. Aber wir hatten noch nicht aufgesteckt und kamen nochmal ran. 7 Punkte von Mr. Angabe (so konnte man beim Saisonauftakt noch gewinnen) brachten uns auf 20:21 ran. Anschließend konnten wir sogar auf 23:22 erhöhen, um dann doch noch den Satz herzuschenken.


Eine Saison mit einigen Überraschungen geht zu Ende. Nun werden wir uns ein wenig im Sand austoben bevor es im September wieder in die Halle geht…

 

Wir gratulieren der VSG Käfertal zur souveränen Meisterschaft!!!

 


10 Sätze, 50 Weißwürste und 0 Punkte

10.03.2012 TV Eppelheim - DJK Dossenheim    2:3

10.03.2012 TV Eppelheim - TV Liedolsheim 2    2:3

 

Unsere Herrenmannschaft wusste heute immer genau was Sache ist …

Gute Laune und klarer Sieg in Sandhausen

26.02.2012:

TG Sandhausen - TV Eppelheim  0:3

 

Im Hinspiel gegen Sandhausen hatten wir die ersten 2 Sätze vollkommen verschlafen und am Ende erst im 5. Satz einen mühsamen Sieg heimgeschaukelt.

Heute begannen wir im erneut mit einem 0:3 Rückstand, kamen dann aber besser ins Spiel und konnten (wennauch ohne dabei spielerisch zu glänzen) den ersten Satz klar für uns entscheiden. Mit guter Stimmung auf dem Feld wurde auch der zweite Satz klar gewonnen. Im 3. Satz war dann Zeit für Experimente: Janoschs Nerven wurden auf die Probe gestellt, als er sich auf dem Feld mit Jens auf der ungewohnten Diagonalposition sowie 4 Mittelblockern wiederfand - doch auch in dieser Aufstellung war der Satzgewinn nie gefährdet. Drei zu Null, Drei zu Null, Drei zu Nuhuhuuuul!!!

Niederlage gegen 9 starke Liedolsheimer und 1 schwachen Heidelberger

12.02.2012:

Die Herren erleiden eine unnötige Niederlage beim Tabellenletzten.

 

Mit einem Sieg wären wir in der Tabelle an HTV/USC Heidelberg 5 vorbeigezogen. Der Schiedsrichter des HTV/USC wusste dies zu verhindern.

 

Die Daten zum Spiel:

TV Liedolsheim 1 - TV Eppelheim 3:1 (22:25, 25:22, 26:24, 26:24)

Nachwuchs bei den Herren

09.02.2012:

Seit heute vormittag 10:59 Uhr haben wir in der Abteilung ein neues Mitglied.
Er heißt Frederik Marten, ist 51 cm groß und wiegt 3050 gr.

 

Unsere herzlichsten Glückwünsche gelten der Mutter und dem vor Stolz platzenden Vater!!

Perfekter Rückrundenauftakt - 3. Sieg im 3.Spiel

28.01.2012:

Die Herren fahren in der Rückrunde bereits den 3 Sieg ein. Gegen den Tabellendritten konnte in 5 Sätzen der nächste Sieg verbucht werden. Damit wurde zu den vorderen Rängen aufgeschlossen und ist nun mit HTV/USC Heidelberg und ASC Feudenheim punktgleich. Nur der etwas schlechtere Satzquotient trennt uns noch vom 3. Tabellenplatz!

 

So sah der HTV den Spieltag:

"Am ersten Heimspieltag im neuen Jahr wollten die H5 zeigen, dass die Rückrunde nun wirklich begonnen hat …

Gegen TV Eppelheim wurde mit einer soliden Leistung der erste Satz deutlich mit 25:15 gewonnen – alles wie geplant.
Durch eigene Fehler und fehlendes Selbstvertrauen der H5 gestaltete sich der Rest des Spiels allerdings in ein ständiges auf und ab der Gefühle und der Ergebnisse: Der zweite Satz wurde ebenso deutlich verloren wie der erste gewonnen wurde 12:25. Mit 25:23 wurde es im dritten Satz deutlich spannender, emotionaler und hektischer. Der vierte Satz ging genauso knapp mit 23:25 an Eppelheim verloren. Dominierten die H5 nun die erste Hälfte des 5. Satzes, so gewannen die Eppelheimer diesen mit 13:15. Weder mit dem Ergebnis, noch mit der Art wie dieses Ergebnis (2:3) zu Stande kam können die H5 zufrieden sein.

Gegen die junge Mannschaft des TV Forst wollte man nun natürlich zeigen, dass nicht jeder die H5 zu Hause schlagen kann. Das Einzige jedoch was sich nun steigerte waren die Leistungsschwankungen der H5. So wurden die beiden ersten Sätze mit 18:25 und 23:25 verloren. Konnte man mit 25:21 den dritten Satz noch gewinnen, wurde der vierte deutlich mit 19:25 verloren.
Der HTV hatte aber noch ein Trumpf im Ärmel – die kalte Dusche zum Schluss. Daran werden sich alle noch lange erinnern!
…Die Rückrunde hat nun zwar richtig begonnen, die H5 sind aber noch im Urlaub und haben viel Arbeit bis zum nächsten Spieltag mit ins die nächsten Trainingszeiten genommen."

(zitiert von www.volleyball-htv.de/)

Heimsiege gegen Forst und Feudenheim

21.01.2012:

Nach der Weihnachtspause wurde es am letzten Samstag wieder ernst für die Herrenmannschaft des TV Eppelheim. Zum Auftakt der Rückrunde stand ein Heimspieltag im Spielplan. In der letzten Saison waren die Heimspielwochen in der Rückrunde eher ein Trauerspiel und konnte die starken Leistungen aus der Hinrunde leider nicht bestätigen. 
Die Gastmannschaften kamen aus Forst und Feudenheim. Im Hinspiel konnte Forst in 3 Sätzen besiegt werden. Allerdings waren die ersten beiden Sätze hart umkämpft und das Ergebnis lässt eine größere Leistungsdifferenz vermuten, die eigentlich nur im 3. Satz bestand. Gegen Feudenheim wurde das Hinspiel 1:3 verloren. Für viele die erste Niederlage gegen Feudenheim. Ausschlaggebend für die Niederlage damals waren unter anderem die vielen Eigenfehler und der fehlender Wille das Spiel bestimmen zu wollen. 
Nach dem Vorbereitungsturnier in Mörfelden hatte sich mal wieder gezeigt, mit Minimalbesetzung lässt es sich ganz gut spielen. So wurde festgestellt, dass man mit 8 Spielern fürs erste bzw 9 Spielern im zweiten Spiel gut aufgestellt ist. 
Um 15 Uhr begann das Spiel gegen Tv Forst 2. Das Spiel war sehr ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich mehr als 3 Punkte absetzen. So nahmen wir unsere Auszeiten beim Stand von 16:16 und 22:22. Leider konnte sich anschließend Forst einen kleinen Vorteil erspielen und gewann den Satz mit 26:24. Besonders ärgerlich waren 7!! Fehlangaben allein im ersten Satz. Auch sind einige Bälle unnötig einfach auf den Boden gefallen. Im 2. Satz wurde umgestellt und die Angaben wurden sicherer gespielt. So konnte man am Ende des Satzes mit 25:15 die Seiten wechseln. 
Wer denkt man könne die Leistung mit in den nächsten Satz retten sah sich geirrt. So lief man die meiste Zeit einem Rückstand hinterher oder konnte Ausgleichen, aber die entscheidenden Punkte konnten nicht erzielt werden. So wurde der Satz mit 25:27 abgegeben. Nun war allen klar wir haben uns in eine unangenehme Lage manövriert. Das Spiel muss über 5 Sätze gehen. Im 4. Satz konnte man sich früh durch eine Angabenserie von Andl absetzen und einen sicheren Vorsprung bis ins Ziel bringen. 25:14. 
Bei der Auslosung des 5. Satzes konnten wir die Seite auf der bisher alle Satzgewinne erreicht wurden behalten. Und setzen uns auch gleich mit ein paar Punkten ab, sodass unsere Nerven nur durch 2 unverständliche Entscheidungen des Schiedserichts nochmal etwas beansprucht wurden. Am Ende wurde auch dieser Satz deutlich mit 15:10 gewonnen. 
Nach nun 5 gespielten Sätzen brauchten die meisten erstmal eine Pause. Alle wußten, dass schwere Spiel steht noch bevor und wir müssen uns erheblich steigern um gegen Feudenheim mithalten zu können. Außerdem wollte man die 4 Punkte in der Burg behalten. 
Der erste Satz begann sehr ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich merklich absetzen. Einen ersten Vorsprung konnte man beim 18:14 verbuchen. Diese Führung konnte auch bis zum Satzende (-22) verteidigt werden. Es war doch ein befreiendes Gefühl in Sätzen vorlegen zu können und nicht immer einem Satzrückstand hinterherrennen zu müssen. Der 2. Satz wurde leider mit einer kleinen Auszeit begonnen, sodass man erstmal beim 8:8 den Ausgleich erzielte und auf 12:8 erhöhen konnte. Anschließend sahen die Zuschauer wieder ein sehr ausgeglichenes Spiel. Trotz 2er Satzbälle konnte Feudenheim nochmal auf 24:24 ausgleichen. Anschließend konnten wir aber 2 Punkte verbuchen und den Satz ebenfalls für uns verbuchen. Nun sollte der 3. Satz den Schlusssatz bilden. Wir lagen schnell mit 1:5 vorne. Auch begünstigt durch Aufstellungsfehler von Feudenheim und dem Schiedsgericht, welches leider nicht sehr souverän wirkte und schon bei der Startaufstellung nicht genau kontrollierte. Leider konnten wir die Führung nicht halten und mussten den gegen Ende des Satzes beim Stande von 21:21 den Ausgleich hinnehmen. Und so ging es Kopf an Kopf in die heiße Phase des Spiels. Verstärkt wurde die Kulisse durch die 2. Mannschaft des ASV die ihren Spieltag abgeschlossen hatten. Dadurch wurde von Außen stark Stimmung auf das Feld gebracht. Der Tve zeigte Nervenstärke und konnte 2 Satzbälle abwehren und schließlich selbst den Sack zumachen. (-25)
Die Mannschaftsleistung des TVE zeigt mal wieder zu was man fähig ist. Jede Einwechslung griff und fügte sich ohne große Probleme sofort ins Gefüge ein, sodass eine kleine aber pfiffige Bank parat war. Schön war auch zu sehen, dass die Angabenquote nach dem schwachen ersten Satz erheblich gesteigert werden konnte und man das eigene Spiel mit aller Ruhe durchziehen konnte.
Mit diesen 2 Heimsiegen sollten die nötigen Punkte gegen den Abstieg gesammelt sein. Nun können vielleicht noch ein paar andere Mannschaften aus der oberen Tabellenregion geärgert werden und auch mal eine 2:0 Satzführung nach Hause gebracht werden!

 

So sah der ASC Feudenheim das Spiel:

"Am 21.01.2012 mussten wir zum Auswärtsspiel gegen den TV Eppelheim antreten. Einige ASC'ler hatten die Chance, sich des Gegners Stärken und Schwächen im ersten Spiel genau anzusehen. Und anscheinend ist man nach dem knappen 3:2 aus dem ersten Spiel gegen Forst 2 der Meinung gewesen, dass 70% gegen Eppelheim reichen würden. Doch schnell wurden wir eines besseren belehrt. Halbherzig und lustlos, irgendwie nicht wirklich gewillt zu gewinnen, standen wir auf dem Feld. Obwohl die Annahme und Abwehr gut stand und der Angriff variabel war, haben wir es nicht geschafft, unsere Punkte zu machen. So gaben wir den ersten Satz 25:22 ab. Doch statt es besser zu machen, wurde es nur noch schlimmer. Und so gaben wir auch Satz 2 (26:24) und Satz 3 (27:25) ab. Teilweise sahen wir aus wie ein aufgescheuchter Hühnerhaufen, der nicht weiß was er machen soll, wenn des Gegners Block und Abwehr steht.  Das muss am kommenden Heimspieltag besser werden, sonst wird es schwer werden, sich im oberen Tabellendrittel zu halten."

(zitiert von www.asc-feudenheim.de)


So sah der TV Forst das Spiel:

"Zum Auftakt der Rückrunde musste die zweite Herrenmannschaft des TV Forst eine unglückliche Niederlage hinnehmen. Am Samstag, den 21.01.2012, unterlag man beim TV Eppelheim denkbar knapp mit 2:3 Sätzen und bleibt trotz einer mehr als ordentlichen Leistung im Tabellenkeller hängen.

Dabei hatte das Spiel vielversprechend begonnen: in einem starken ersten Satz konnte man die Gastgeber mit 26:24 niederringen. Im zweiten Satz gelang es dem TV Forst leider nicht, an die Leistung des ersten Satzes anzuknüpfen und man musste sich mit 15:25 geschlagen geben. Dagegen erinnerte der dritte Satz wieder an den ersten und konnte erneut knapp mit 27:25 gewonnen werden. Allerdings setzte sich die Achterbahnfahrt fort: der vierte Satz wurde wieder verloren (14:25), sodass der fünfte Satz die Entscheidung bringen musste. Zu allem Überfluss hatten sich zwei Forster Spiele verletzt, sodass nur noch fünf voll taugliche Spieler, neben einem Angeschlagenen, auf dem Feld standen. So leistete man im letzten Satz zwar leidenschaftlichen Widerstand, was letztendlich aber nicht reichen sollte, um das Spiel für sich zu entscheiden (10:15).

Am Ende bleibt die Gewissheit, mit den anderen Teams der Runde mithalten zu können – dennoch sollte in den nächsten Spielen endlich gewonnen und der bitter nötige zweite Saisonsieg eingefahren werden; am besten bereits am nächsten Spieltag in Heidelberg."

(zitiert von www.tv-forst-volleyball.de/)


 

2.Platz beim Vorbereitungsturnier in Mörfelden

07.01.2012:

Mit dem ungewohnten Gefühl als Titelverteidiger zu einem Turnier zu fahren, kam der TV Eppelheim am frühen Samstagmorgen beim Rückrundenvorbereitungsturnier in Mörfelden an. Wie im vergangenen Jahr waren genau 6 Spieler dabei, doch dieses Mal durften wir von Anfang an - als Gruppenkopf gesetzt - auf dem Hauptfeld antreten.

Gleich im ersten Spiel des Tages kam es zum Duell zwischen Gastgeber und Titelverteidiger. Während die Mannschaft des Gastgebers SKV Mörfelden noch etwas verschlafen wirkte, kamen wir sehr gut ins Spiel und gewannen dieses Spiel mit 2:0 Sätzen. Auch die Mannschaft vom TSV RW Auerbach konnten wir im nächsten Spiel zunächst klar beherrschen und gewannen den ersten Satz vor allem durch viele starke Blockaktionen deutlich. Im 2.ten Satz jedoch reagierten die Auerbacher geschickt auf unseren starken Block und griffen kaum noch an, sondern überlisteten uns ein ums andere Mal mit geschickt gelegten Bällen; folglich verloren wir diesen Satz und das Spiel endete 1:1 Unentschieden. Nachdem wir im letzten Spiel den Frankfurter VV wieder klar mit 2:0 besiegt hatten, zogen wir als Gruppensieger ins Halbfinale ein.

Dort erwartete uns die junge Mannschaft der SSG Langen, die sich stolz in T-Shirts von der deutschen U20-Meisterschaft präsentierte und beim Einschlagen mächtig beeindruckte. Fast schon traditionsgemäß gingen wir in bierseliger Laune und mit dem Gefühl nichts zu verlieren zu haben in das Spiel und hielten im ersten Satz dank guter Blockarbeit gut mit. Erst gegen Ende konnte die SSG Langen noch einen Zahn zulegen und wir verloren 20:25. Nach dem bei diesem Turnier gespielten 2-Satz-Modus (ohne Tiebreak) durften wir also im 2.ten Satz maximal 19 Gegenpunkte zulassen, um ins Finale einzuziehen. Auch dieser Satz war hart umkämpft ohne dass sich eine Mannschaft absetzen konnte; bis schließlich eine Serie von 6 Longline-Aufschlägen von Jojo gepaart mit einer Mauer, die Leo im Block errichtete uns einen 6-Punkte-Vorsprung einbrachten. Diesen zitterten wir bis zum 25:18-Satzgewinn und zogen doch noch ins Finale ein.

Im letzten Spiel des Tages hieß es dann wie im ersten Spiel "Gastgeber gegen Titelverteidiger". 

Die Mannschaft des SKV Mörfelden, die glücklich als bester Gruppenzweiter ins Halbfinale geschlupft war und die wir am Morgen noch klar 2:0 geschlagen hatten, hatte sich im Laufe des Tages jedoch enorm gesteigert und war dank mannigfaltiger Wechselmöglichkeiten noch frischer als wir, die wir alle den 9. und 10. Satz des Tages durchspielten.

Vor vielen Zuschauern wurden wir im ersten Satz regelrecht vorgeführt. Zu selten gelang es uns die wuchtigen Sprungangaben der Mörfeldener sauber anzunehmen und ein variables Angriffsspiel daraus aufzubauen. Somit ging dieser Satz letztlich mit einer bitteren 16:25-Klatsche an Mörfelden. In der kurzen Pause vor dem zweiten Satz hingen die Köpfe tief - uns war es fast peinlich im Finale zu stehen. Doch irgendwie schafften wir, es uns bewusst zu machen, dass es eine große Leistung war, überhaupt das Finale zu erreichen und dass wir es genießen sollten, an dieser Stelle gegen diese starke Mannschaft spielen zu dürfen. Mit viel Freude und entsprechender Motivation konnten wir im 2.Satz nochmals überzeugen und gewannen diesen mit 25:18.

Somit hatten wir den Turniersieg um 2 Ballpunkte verpasst; der 2.Platz hinter Mörfelden ist dennoch ein großer Erfolg für uns.... und es bleibt ein kleines bißchen Schadenfreude, dass Mörfelden das Warsteiner für den Sieger dieses Jahr selbst trinken muss... ;-)

Sieg gegen Sandhausen und Niederlage gegen starke Käfertaler

11.12.2011:

Nach 2 vollkommen verschlafenen Sätzen, in denen die TG Sandhausen unsere (nicht vorhandene) Abwehr mit gelegten Bällen vor unlösbare Probleme stellte (11:25, 18:25), begannen wir im 3. Satz gerade noch rechtzeitig Volleyball zu spielen und gewannen diesen souverän mit 25:14. Der vierte Satz war lange offen, konnte am Ende jedoch mit 25:22 nach Hause geschaukelt werden. Durch Janoschs Serie von (laut Spielberichtsbogen) 21 Angaben (und das im Tie-Break!!!) war der 5.Satz dann nur noch Formsache und wurde souverän mit 25(!!):3 gewonnen.

Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer waren die Herren dann endgültig aufgewacht und zeigten ein gutes Volleyballspiel. Am Ende stand trotz guter Leistung eine 1:3 Niederlage. 

 

So sah die VSG Käfertal das Spiel:
"Die Herren 5 konnten sich am vergangenen Wochenende erfolgreich als ungeschlagener Herbstmeister in die Winterpause verabschieden.
Zum letzten vor der Winterpause ging es nach Sandhausen, um gegen eine motivierte Eppelheimer Mannschaft zu spielen.
Eppelheim zeigte sich zu Beginn des Spieles sehr motiviert, was sicherlich auf das zuvor gewonnene Spiel zurückzuführen war. Dieses wurde aus einem 2:0 Satzrückstand gegen Sandhausen noch gedreht. Der Einstieg in das Spiel gestaltete daher sich als schwierig. Viele Eigenfehler machten den Satz bis zum Schluss spannend. Durch taktische Spielerwechsel seitens des Mannheimer Trainers konnten die H5 schließlich den ersten Satz für sich entscheiden.
Der zweite Satz musste zu recht an Eppelheim abgegeben werden. Auf Mannheimer Seite lief nichts. Aufschläge und Angriffe gingen ins Aus oder ins Netz, die Annahme war zu schlecht, um erfolgreiche Angriffe aufzubauen, die Demotivation durch solche Fehler tat ihr übriges.
Nach intensiver Diskussion, die der Trainer aber recht schnell abbrach, ging es in dem 3. und 4. Satz. Die VSG konnte zur alten Stärke zurückkehren und souverän die beiden letzten Sätze zu 14 und zu 19 gegen einen bis zu Letzt kämpfendes Eppelheimer Team gewinnen.

(zitiert von www.vsg-mannheim.de/)

Bittere Niederlage in Dossenheim

26.11.2011:

Auf dem Papier stand Dossenheim mit bisher erst einer Niederlage weit vor uns, doch wir waren richtig gut drauf und konnten in einem sehr guten Volleyballspiel die ersten 2 Sätze dominieren und für uns entscheiden. Bei einer 23:20-Führung im 3.Satz schien der Drops bereits gelutscht und ein sensationeller 3:0-Sieg eingefahren. Doch manchmal kommt es erstens anders und zweitens als man denkt: Wir verloren Satz 3 mit 23:25 und letztendlich das Spiel mit 2:3. 

Knappe Niederlage gegen Liedolsheim 2

06.11.2011:

Die Herren verlieren das zu Hause in der Burg ausgetragene Auswärtsspiel unglücklich mit 2:3 Sätzen.

Klarer Sieg in Forst

22.10.2011:

TV Forst 2 - TV Eppelheim                         0:3

 

Niederlage in Feudenheim

08.10.2011:

ASC Feudenheim 2 - TV Eppelheim        3:1

2:2 Punkte zum Saisonauftakt am Kerwesamstag

01.10.2011:

Zum Saisonauftakt am Kerwesamstag begrüßten wir die uns bisher unbekannte Mannschaft vom TV Liedolsheim 1 in der Ernst-Knoll-Halle. Zu Beginn waren wir mit den Gedanken wohl noch im Sand (oder schon am Bierwagen) und verloren den ersten Satz gegen stark aufspielende Liedolsheimer deutlich mit 18:25. Eine kurze Schwächephase der Gegner zu Beginn des 2.Satzes gab uns dann allerdings Gelegenheit ins Spiel zu kommen. Bei steigender Leistung unseres Teams konnte Liedolsheim nicht mehr an die Leistung im 1. Satz anknüpfen und wir dominierten das Spiel, folglich gingen der 2. und 3. Satz mit 25:16 und 25:14 klar an uns. Dass an diesem Tage allerdings auch bei uns noch nicht vieles glänzte (und dass es wenn dann kein Gold sondern Jever war), zeigte sich im 4.ten Satz, den wir mit 22:25 abgaben. Im Tie-Break jedoch stimmten Einstellung und Leistung anfangs wieder nicht und wir lagen nahezu uneinholbar mit 9:13 hinten, bis Andl an den Aufschlag kam und uns mit einer Serie von immer länger werdenden Aufschlägen bis zum 15:13 und zum 3:2-Sieg ballerte.

Der Auftaktsieg, der nötig war um an der Kerwe ordentlich feiern zu können, war somit eingefahren.

Das zweite Spiel gegen den HTV/USC Heidelberg V gingen wir mit entsprechender Gelassenheit an.

Gegen die erfahrene routinierte Mannschaft, deren Spielweise uns nicht liegt und gegen die es uns meist schwer fällt, gute Leistungen abzurufen, hatten wir an diesem Tage jedoch wenig entgegenzusetzen – eine klare 0:3-Niederlage (14:25, 18:25, 18:25) war die Folge. 

 

nächste Spiele:

6.10.

DJK Dossenheim-Damen

 

13.10.

Heidelberger TV 5 - Herren

Heidelberger TV 3 - Damen

 

letzte Spiele:

17.3.

Herren-Sinsheim/W./H. 2  3:2

Herren-HTV/USC Heid. 4 3:0

 

3.3.

Damen - Dossenheim        3:1

Damen - Mannheim 3        1:3

  

Die Beachwettervorhersage...

WetterOnline
Das Wetter für
Eppelheim
Mehr auf wetteronline.de